Willkommen beim Lanxess Geschäftsbericht 2011!

Springe direkt:zur Hauptnavigation,zum Inhaltsbereich,zur Suche

LANXESS Aktie

Die LANXESS Aktie verzeichnete im ersten Quartal des Börsenjahres 2012 mit einem Kursanstieg um 55 % eine sehr gute Entwicklung. Nachdem sie noch mit einem Kurs von 40 € in das neue Jahr gestartet war, überschritt sie im Februar wieder die 50-€-Marke und erzielte nach einer anhaltenden Kurssteigerung zum Quartalsende einen Schlusskurs von 61,98 €.

Insgesamt zeigte sich an den Aktienmärkten wieder eine positivere Stimmung. Der Leitindex DAX gewann in den ersten Wochen des Jahres deutlich an Wert und übersprang erstmals seit August 2011 wieder die Marke von 7.000 Punkten. Zum Ende des ersten Quartals schloss er mit 6.947 Punkten, was einem Plus von knapp 18 % entspricht. Erfreulich entwickelte sich auch der MDAX. Er verbesserte sich bis zum 30. März um ca. 20 % auf einen Stand von 10.703 Punkten. Der Dow Jones STOXX 600 ChemicalsSM, der mit knapp über 500 Punkten in das neue Jahr gestartet war, profitierte ebenfalls von der positiveren Grundstimmung an den Börsen. Er kam im Quartalsverlauf wieder an die 600-Punkte-Marke heran und wies bei einem Schlussstand von 595 Punkten einen Anstieg um knapp 16 % auf.

Auch wenn die Euro-Schuldenkrise im ersten Quartal das beherrschende Thema an den Börsen blieb, setzte sich insbesondere vor dem Hintergrund des erfolgreich eingeleiteten Schuldenschnitts für Griechenland wieder eine optimistischere Grundstimmung durch. Hinzu kam zum Quartalsende die Einigung zur Ausweitung des Euro-Rettungsschirms, die von den Börsen ebenfalls gut aufgenommen wurde.

Das freundlichere Börsenklima unterstützte die gute Kursentwicklung unserer Aktie im ersten Quartal. Darüber hinaus wurden aber auch unternehmensspezifische Nachrichten positiv aufgenommen. Insbesondere die Veröffentlichung des bisher besten Geschäftsergebnisses von LANXESS und die Information über einen vielversprechenden Start in das neue Jahr wurden vom Kapitalmarkt honoriert. LANXESS gab bekannt, zuversichtlich in das Jahr 2012 zu gehen und grundsätzlich seinen Wachstumskurs in den nächsten Jahren fortzusetzen.

Zudem informierten wir im Februar über die erfolgreiche Platzierung unserer ersten Offshore Renminbi (CNH) Anleihe in Hongkong mit einem Volumen von 500 Mio. Renminbi (rund 60 Mio. €). Mit den erzielten Mitteln planen wir, unser operatives Geschäft und unsere Wachstumsprojekte in China zu finanzieren. Damit unterstreichen wir die Bedeutung unseres Engagements in China. Ebenfalls im Februar gaben wir eine Investition in unseren südafrikanischen Standort Newcastle bekannt. Für rund 40 Mio. € wird hier eine CO2-Aufbereitungsanlage entstehen, mit der wir künftig unsere dortige Produktion von Natriumdichromat der Business Unit Leather beliefern. Damit wird die Business Unit unabhängig von externen Lieferanten, die bislang die Versorgung mit CO2 übernommen haben. Die Inbetriebnahme der Anlage ist für die zweite Hälfte 2013 vorgesehen. Für den geplanten Bau unserer weltweit größten Nd-PBR Anlage in Singapur konkretisierten wir unseren Zeitplan. Der Grundstein für die neue Produktionsstätte wird demzufolge im September 2012 gelegt.

Vor dem Hintergrund des freundlicheren Markumfelds und der Unternehmensnachrichten erreichte die LANXESS Aktie im Zuge der guten Kursentwicklung am 23. März mit 63,80 € ihren Höchstkurs im Berichtszeitraum. Zudem übertraf sie mit dem klaren Kursplus in den ersten drei Monaten die Wertsteigerung der Indizes DAX, MDAX und DJ STOXX 600 ChemicalsSM deutlich.

Performance der Aktie im Indexvergleich
Liniendiagramm: Performance der Aktie im Indexvergleich
LANXESS Aktie
       
    Q4/2011 Q1/2012
       
Grundkapital/Anzahl Aktien1) €/Stück 83.202.670 83.202.670
Marktkapitalisierung1) Mrd. € 3,32 5,16
Höchst-/Tiefstkurs 46,90/31,34 63,80/40,17
Schlusskurs1) 40,00 61,98
Handelsvolumen Mio. Stück 33,753 38,106
Ergebnis je Aktie 0,06 2,32
1) Stichtagsbetrachtung zum Quartalsende: Q4: 31. Dezember 2011, Q1: 31. März 2012.
Gemeldeter Anteilsbesitz institutioneller Aktionäre ab 3 Prozent (Stand: 12. April 2012)
   
Dodge & Cox, San Francisco (USA) 9,93 %
BlackRock, Inc.1) 5,10 %
Norges Bank (Staat Norwegen), Oslo (Norwegen) 4,94 %
Fidelity1) 3,13 %
Allianz Global Investors, Frankfurt (Deutschland) 3,04 %
1) Der gemeldete Anteilsbesitz beinhaltet die Anteile mehrerer Gesellschaften, die jeweils Stimmrechtsmitteilungen abgegeben haben.

Service

Weiterführende Links